Demo gegen die Illegalisierung von SeenotretterInnen – 13.07.2018

Zusammen mit Duisburger und Bielefelder GenossX bildete der KV Gelsendingens einen grauen Block auf der von über 2000 Menschen besuchten Demo gegen die Kriminalisierung von Seenotretter*innen in Essen. Der Friedennobelpreisträger von 2012, die EU, hat bereits den ersten Seenotretter zu einem Jahr Haft verur­teilt, weil er 234 Menschen das Leben rettete. Wir finden das absurd sowie unmenschlich und rufen die EU auf, ihre eigenen Werte nicht mit Füssen zu treten und den Mann zum Helden zu erklären. Andernfalls sollte sie über ein Verbot der DLRG und anderer Institutionen wie Feuerwehr und Krankenhaus nachdenken. Da diese Institutionen auch täglich Menschen retten, wäre die EU mit der Durchsetzung eines Verbots nur konse­quent.

Mitgliedschaft jetzt!