Wahlkampfprogramm Kommunalwahl 2020

Die PARTEI Gelsendingens für euch als Fraktion im Stadtrat mit nur 3,6% !

1. BuerXit JETZT!

Mauer um Buer zum Schutz vor asozialen und krimi­nellen Elementen aus Buer!
Also fordern wir einen Antifaschistischen Schutzwall , den „Antibueristischen Schutzwall”, inklusive Zwangsumsiedlung aller FaschistX nach Buer. Eine Armlänge Abstand zu BuerX. Fürchtlinge ernst nehmen und Fürchtlingsheime in Buer errichten.Und die Mauer wird von BuerX bezahlt werden. Die BuerX werden diese Mauer nicht nur bezahlen, sondern auch selber bauen. Kein wahrer GelsenkirchenX soll arbeiten müssen. Darauf geben wir unser Ehrenwort. Wir wieder­holen: unser Ehrenwort!

2. Hundeinklusion auf allen Ebenen

Barrierefreier Zugang für Hunde ohne jegliche Altersbeschränkung überall hin.
Wir fordern Vorgärten zu öffent­lichen Parkanlagen zu machen. In öffent­lichen Parkanlagen mehr Grillstationen inklusive Freibiertränke und Hundebrunnen. Gefüllt werden die Trinkbrunnen mit Bommerlunder, zu Zeiten des Klimawandels sollte man auf eisge­kühlte Getränke zurück greifen können. Hundesteuerrückzahlungen rückwirkend für alle 7 Hundejahre pro Jahr. Kostenloser Zahnersatz für Kampfhunde, denn das „T” in der PARTEI steht für Tierschutz.

3. Videoaufnahmen im Stadtrat erlauben

Hippe Livestreams auf YouTube, Instagram, Twitch & Co. zu allen Sitzungen.Wir stehen für Transparenz in der Politik. Langweilige Stadtratsstatisten sollen aus dem Rat per Livevoting raus gewählt werden können. Maskenpflicht für MLPD- und AfDler auch in Zeiten nach Corona.

4. Yuppie- und Hipsterverbot entlang der Bahnhofstraße – Verbieten von Alkoholverboten in der Innenstadt

Kapitalismus nieder schoppen, zum Beispiel beim Frühschoppen. Echte Happy Hour auf dem Feierabendmarkt einführen. Jeden Mittwoch auf dem HKP Cocktails sowie Wein und Bier für lau, das gilt für alle U‑40 Jährigen und die, die sich so fühlen, gilt nicht für BuerX. Die Rechnung zahlt Buer. Des weiteren wird zum Ankurbeln der Wirtschaft ein von den privaten Krankenkassen finan­ziertes wöchent­liches Sauf-In am Stromkasten einge­führt. Die Abwrackprämie (Hartz 4) wird monatlich 2x ausge­zahlt , außer an BuerX – die kriegen nix. Ladenöffnungszeiten für alle Trinkhallen und Kneipen auf 24 Stunden an 365 Tage anheben. Monatlicher Kneipengutschein in Höhe von 250 Euro für alle.

5. Umweltschonendes Verhalten belohnen und fördern

Parkscheinautomaten revolu­tio­nieren und für jede angefangene Stunde 1,50 Euro bekommen in der man sein Auto stehen lässt und statt dessen mit den Öffis fährt. Verringerung der Abfuckzeiten: Schnellere Taktung aller Bus‑, Kreuzfahrtschiffe und Bahnen ! Schwarzfahren muss bezahlbar bleiben, darum freie Fahrt für alle! Zudem Pfandflaschenautomaten statt Ticketautomaten und kostenlose Cocktailbars statt Ticketrazzien.


6. Sprengung der Berliner Brücke

Sprengung der Berliner Brücke und Umbau des Industrieparks Schalke-Nord zum Martin-Sonneborn-Park! Damit treffen wir 2 Fliegen mit einer Klappe: Wir lösen das Feinstaubproblem und schneiden den illegalen Transitweg nach Buer ab.

7.Internationaler Flughafen für Sutum

Ohne Nachtflugverbot zu jeder Zeit, überall in die Welt aufbrechen – dank Abflug- und Landeanflugschneise über Buer. Internationale Direktflüge, zum Beispiel nach Bochum oder Essen.

8. Abwrackprämien für Baracken – Baracken abwracken!

Alternatives Wohnen fördern. Für legal besetzte Häuser, denn Wohnen muss bezahlbar bleiben. Mietfreiheit für allein­er­zie­hende Mütter und Väter. LEG, Vonovia und andere Miethaie enteignen! Vergesellschaftung aller privaten Villen und Schlösser. Freigabe als Graffiti-Flächen. Umbau zu Proberäumen, Indoor Skateparks, Brauereien und Brennereien.

9. Einführung eines alter­na­tiven Rentensystems

Freie Wahl des Renteneintrittsalters. Gegenfinanzierung durch Einführung eines Maximallohns. Andere fordern einen Mindestlohn, wir fordern einen Maximallohn: niemand soll mehr als eine Million Euro verdienen dürfen. Der Überschuss soll in die Sozialkassen fließen.

10. Salamisierung des Abendbrots stoppen

Gnadenhof für alte Tiere in der Veltins Arena einrichten und alte Nutz- und Versuchstiere sowie Esel, Hunde, Katzen und Hähne damit vor dem Schlachter retten. Tönnies und andere Kappesköppe vegan einwursten. Zudem muss der rechte Rattenfänger verSCHWINDen. Durch Bill Gates finan­zierte Zwangsimpfung gegen SCHWINDsucht. Nazis chippen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mitgliedschaft jetzt!